Berny's Knowledgebase als Newsfeed

OpenVPN Access Server

Paket, um die Konfiguration von OpenVPN stark zu vereinfachen. Ein hervorragendes Feature ist die einfache Client-Installation: Eine Web-GUI kann auf der OpenVPN-Adresse verfügbar gemacht werden. User melden sich dort an und können dann einfach nur eine fertige Konfiguration für Linux oder einen komplett vorkonfigurierten Client für Windows herunterladen. Einfacher kann man es dem Benutzer nicht machen…

OpenVPN im Unternehmenseinsatz

zu diesem Thema hielt Felix Kronlage einen hervorragenden Vortrag auf den Chemniter Linux-Tagen 2010. Die Folien sind online verfügbar und können durchaus als Referenz dienen: http://www.bytemine.net/de/publikationen-pressemeldungen bzw. http://www.bytemine.net/files/talks/clt2010.pdf

IPv6 über OpenVPN

Leider ist die Unterstützung von IPv6 in OpenVPN derzeit noch unvollständig, siehe OpenVPN-FAQ. Wenn man die OpenVPN-Clients die zum eigenen LAN verbunden sind trotzdem mit IPv6 versorgen möchte, muss man wieder mal über IPv4 tunneln. Eine hervorragende Doku gibt es dazu schon: http://www.zagbot.com/openvpn_ipv6_tunnel.html

Daher schreibe ich jetzt nichts weiter dazu. Man kann das ziemlich eins zu eins so umsetzen. Darüber hinaus muss man nur noch - wenn man einigermassen restriktiv konfigurierte Firewalls auf dem VPN-Server und den VPN-Clients einsetzt - diese entsprechend freischalten.